Möbel Terrasse & Co.

Hochwertige Gartenmöbel – was heißt das?

Eine Sitzecke im Garten, eine Garnitur für die Terrasse oder ein kleines Lounge-Plätzchen – Gartenmöbel sind ein Muss. Ohne Tisch, Stühle, Liege und Co. macht es draußen einfach weniger Spaß. Doch wie steht es um die Qualität? Immerhin sollen die Sitzecken und Tisch auch einen Schauer und kalte Nächste überstehen. Was sind also hochwertige Gartenmöbel und wie sind diese zu erkennen?

Qualität hat ihren Preis

Qualität gibt es selten zu einem Ramschpreis. Daher sollten Sie bereit sein, für wirklich hochwertige Gartenmöbel etwas tiefer in die Tasche zu greifen. Dennoch muss es keine Garnitur für ein paar Tausend Euro sein. Sowohl Fachgeschäfte und Spezialisten als auch die bekannten Baumärkte und Online-Shops haben neben Preisknallern und Massenware sowohl günstige Qualitätsware als auch teure und exklusive Gartenmöbel im Programm. Vergleichen Sie daher unbedingt den Preis, um ein paar Schnäppchen machen zu können.

Gartenmöbel: speziell Rattan und Holz sehen stilvoll aus
Gartenmöbel: speziell Rattan und Holz sehen stilvoll aus

Details sind wichtig

Bei Sitzecken, Stühlen, Liegen, Bänken und Tischen sind kleine Details wichtig. Wenn Sie auf der Suche nach passenden Exemplaren für ihre Grünfläche, den Balkon oder die Terrasse sind, können unscheinbare Informationen Aufschluss über die Qualität geben. Speziell Material und Verarbeitung sind zwei wichtige Details, anhand derer sie die Qualität erkennen können.

Welches Material ist besonders hochwertig?

Es gibt erhebliche Materialunterschiede. Besonders beliebt sind Rattan/Polyrattan, Holz (Tropenholz) und Metall/Aluminium. Diese drei Grundmaterialien bieten Vorteile und Nachteile.

Hochwwertioge Gartenmöbel sollten zur Terrasse und zum Garten passen
Hochwertige Gartenmöbel sollten zur Terrasse und zum Garten passen
  • Rattan und Polyrattan: Der Trend geht zu diesen Materialien. Rattan ist eine Naturfaser und im Handel selten zu bekommen und dann recht teuer. Beide Varianten sind wasserfest und vertragen schwankende Witterungsverhältnisse. Allerdings sollten beide nicht länger im Feuchten stehen oder draußen überwintern. Das Material ist leicht und anfällig für Windstöße und die Sitzfläche nicht immer besonders bequem. Daher gehören auch Sitzkissen dazu. Achten Sie bei Rattan/Polyrattan auf besonders dickes Material. Wenigstens 1,5 mm, besser mehr als 3 mm sind zu empfehlen.
  • Holz: Holz hat den Nachteil, dass es pflegeintensiv ist. Besonders hochwertige Holzmöbel für den Garten sind aus dem wenig nachhaltigen Tropenholz Teak gefertigt. Dieses ist besonders robust und hart. Anderes Holz benötigt Lasuren und regelmäßige Neuanstriche. Je weniger hochwertig das Holz, desto witterungsanfälliger ist es. Speziell leichte Hölzer sind hier im Nachteil. Wenn Sie sich für Holz entscheiden, ist Teak der Standard. Aber Sie tragen zum Abholzen im Regenwald bei.
  • Metall: Aluminium und anderes Metall sind speziell bei Stühlen und anderen Sitzvorrichtungen ebenfalls gern genutzt. Achten Sie darauf, dass die genutzten Metalle und die Verschraubungen nicht rostanfällig sind. Aluminium ist die beste Wahl. Allerdings sollten die Verstrebungen fest verschweißt sein und mit einer Pulverschicht überzogen sein. Der Hinweis „pulverbeschichtet“ ist ein Qualitätshinweis. Als Materialdichte sollten sie hier wenigstens 1,2 bis 1,5 mm wählen. Solche Materialien kommen auch in Kombination mit anderen wie Rattan zum Einsatz. Speziell die modernen Rattanelemente haben eine Aluminiumkonstruktion als Basis.

Sitzkissen und andere Stoffe

Die meisten Möbel nutzen Sie mit einer Stoffauflage. Sitzkissen und andere Auflagen sollten ebenfalls Qualitätsansprüchen genügen. Achten Sie auf folgende Details:

  • Die oberste Textilschicht sollte wasserabweisend sein (in der Regel Polyestermaterialien).
  • Das Material sollte uv-beständig sein, um in der Sonne nicht an Farbe zu verlieren.
  • Die innere Schaumschicht sollte herausnehmbar und waschbar sein.
  • Die Schaumschicht sollte ausreichend schwer und dick sein. Gute Auflagen wiegen schnell mehr als zehn bis 15 Kilogramm.
  • Die Nähte sollten unscheinbar unter der Sitzfläche liegen.
Schöne und hochwertige Rattansitze
Schöne und hochwertige Rattansitze

Pflegeleichte und exklusive Gartenmöbel

Werten Sie den eigenen Garten durch stilvolle Gartenmöbel mit Klasse auf. Selbstverständlich müssen diese zum Garten passen. Eine moderne Rattan-Lounge auf der Dielenterrasse mit Pflanzenkübeln und eine tolle Kombination für die Sitzecke. Eine klassische Holzbank für den schönen Lieblingsplatz im hintersten Rasen unter dem Baum. Solche Anschaffungen sind toll und sehen gut aus. Achten Sie auf einen homogenen Stil. Der sich harmonisch in Ihr grünes Paradies einfügt. Die exklusivsten Gartenmöbel sehen wie ein Fremdkörper aus, wenn sie in einem Bauerngarten stehen.

Schließlich sollten Sie bei der Anschaffung noch einen Aspekt beachten: Die Materialien sollten einfach mit einem Hochdruckreiniger oder mit einem Schlauch abspritzbar sein. Das schafft schon eine gute Reinigung. Den Rest können Sie dann mit Schwamm und Seifenwasser erledigen. Um diese einfache Pflege zu erreichen, sollten Sie nur die besten Materialien für Ihre hochwertigen Gartenmöbel wählen. Dann haben Sie lange Freude daran und müssen sich nicht über Witterungsbeeinträchtigungen ärgern. Aber: Auch die stilvollsten Möbel gehören im Winter in das Haus oder Gartenhaus!

Interssante Beiträge

Tomatenhaus zur Steigerung des Ertrags

Michael Weber

Gartenzaun bauen – aber welchen?

Michael Weber

Terrassenplanung leicht gemacht

Redakton

Klohäuschen: Fäkalien und Abwasser im Kleingarten

Redakton

Plancha als Grillalternative

Redakton

Freiluftsaison in Sicht! Aber welche Gartenmöbel wählen?

Redakton
Gartenstunde